JL Staud – Datenbanken und Datenbanksysteme Datenmodellierung, Datenbankeinrichtung, Datenbanktheorie, Datenbankpraxis

12/10/2016

Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Datenbankgeschehen“ an der HAW Landshut

Filed under: Seminar Datenbankgeschehen — admin @ 10:07

Thema des Seminars: Aktuelle Entwicklungen im Datenbankgeschehen

WS 2016/2017

Einführungsveranstaltung: 14. 10. 2016, 8.45 – 12.00 Uhr

Inhalt:

Es geht erstens darum, die wichtigen aktuellen Entwicklungen bei Datenbanken und Datenbanksystemen zu betrachten. Falls Zeit bleibt, werden wir vesuchen, die „Stammdatenkrise“ etwas zu hinterfragen. Was sind die Ursachen, was kann man dagegen tun?

 

Inhalte

(1) Aktuelle Entwicklungen

Auszug aus der Gliederung meines letzten Buches zu DATENBANKEN (siehe unten):

24   Andere (nicht relationale) Datenbanken. 377

24.1 OLTP und OLAP. 377

24.2 Dimensionale Datenbanken. 379

24.3 Spaltenorientierte Datenbanken. 390

24.4 NoSQL-Datenbanken – Überblick. 393

24.4.1 Definition. 394

24.5 BigData. 397

24.6 Konsistenz, CAP-Theorem… 404

24.7 Schemafreiheit 406

24.8 Key/Value – Datenbanken. 408

24.9 Graphendatenbanken. 411

24.10   Dokumentendatenbanken. 412

24.11   InMemory – Datenbanksysteme. 417

(2) „Bessere Datenbanken“

Auszug aus der Gliederung meines letzten Buches zu DATENBANKEN:

14   Muster in Anwendungsbereichen und Modellen. 167

14.1 Ähnlichkeit – Generalisierung / Spezialisierung. 167

14.2 Einzel- und Typinformation. 175

14.3 Enthaltensein – Aggregation. 180

14.4 Enthaltensein und Existenzabhängigkeit – Komposition. 184

14.5 Beziehungsattribute. 188

15   Die Zeit in Datenmodellen und Datenbanken. 193

15.1 Zeitlich fixiert oder zeitabhängig. 193

15.2 Duplizieren zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung. 194

15.3 Andere Lösungen. 195

————————————–

Das Buch ist in der Bibliothek vorhanden:

Staud 2015
Staud, Josef: Relationale Datenbanken. Grundlagen, Modellierung, Speicherung, Alternativen. Vilshofen 2015. ISBN 978-3-9817175-1-8

————————————–

Die einschlägigen Kapitel des Buches sind der Ausgangspunkt für die zu erarbeitenden Themen. Weitere Literatur muss natürlich ausgewertet werden. Eine umfassende Literaturliste findet sich im Buch und auf www.staud.info, wo auch das gesamte Buch, aufbereitet in HTML-Seiten, vorliegt.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Powered by WordPress